Subpage Slider

SMZ + Stadtteilzentrum Jakomini

COVID19- Update:

Die Teilnahme an Projekten und Veranstaltungen ist momentan nur möglich, wenn Sie genesen, getestet oder geimpft sind! Bitte bringen Sie einen Nachweis mit.

Entstehung des SMZ + STZ Jakomini

Mit dem vom Fonds Gesundes Österreich finanzierten (Gesundheitsförderungs)Projekt „StaGes – Stadtteil Gesundheit für Alle“ (2008-2011) setzte das SMZ, neben Projekten im Stadtteil “Am Grünanger” in Liebenau, einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt im sozial benachteiligten Stadtteil Schönauviertel. Dieses Projekt bildete den Grundstein für die Stadtteilarbeit in Jakomini, mit welcher das SMZ nach jahrelanger Basisarbeit 2013 seitens der Stadt Graz beauftragt wurde.
In den vergangenen Jahren organisierten und begleiteten wir vor Ort zielgruppenspezifische und bedarfsorientierte Angebote und gemeinsame Aktivitäten (wöchentliche soziale Treffpunkte, Ausflüge, Feste, Feiern) für alle Menschen, insbesondere jene, aus dem Bezirk Jakomini. Zusätzlich wurden mobile Beratungsangebote eingerichtet, die den Zugang zu konkreten Hilfestellungen erleichtern. In mehreren Schwerpunktsiedlungen haben wir gemeinsam mit NetzwerkpartnerInnen und BewohnerInnen nachhaltige Strukturen für eine Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität geschaffen (zB Hofumgestaltungen, Aktivierung von HaussprecherInnen, regelmäßige Hausversammlungen,…).

Als wichtigen Meilenstein für die Stadtteilarbeit im Bezirk ist es uns im Mai 2016 gelungen, das erste vollständig barrierefreie/ behindertengerechte Stadteilzentrum in Graz in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße 55 zu eröffnen. Seither stehen Räumlichkeiten zur Verfügung, welche (in Form eines Beratungs- und Begegnungszentrums) eine fixe Anlaufstelle, einen sozialen Treffpunkt und eine Austausch- und Informationsplattform für BewohnerInnen und weitere Zielgruppen bieten sowie ein breites Angebot an nachbarschaftlichen Projekten und Kooperationen ermöglichen. Durch die Neukonzeptionierung der Stadtteilarbeit entfällt seit einigen Jahren die Förderung für Stadtteilzentren. Alle bis dahin bestehenden Grazer Stadtteilzentren, die aufgrund ihrer Lage in sozialen Brennpunkten, bisher höher gefördert wurden, werden finanziell den großteils ehrenamtlich geführten Nachbarschaftszentren gleichgesetzt. Damit kann allerdings nur mehr eine minimalistische Betreuung unserer Projekte mit eingeschränkten Öffnungszeiten gewährleistet werden. Die Siedlungsbetreuung und offene Quartiersarbeit des SMZ musste aus diesem Grund eingestellt werden.

DOWNLOAD
Stadtteilzentrum-Folder
Das SMZ Stadtteilzentrum Jakomini ist ein Nachbarschaftszentrum und wird von Mitarbeiter*innen des SMZLiebenau betrieben. Die Räume bieten Platz für Projekte und einen sozialen Treffpunkt für Bewohner*innen. Zudem bieten wir vor Ort eine unbürokratische Anlaufstelle in vielfältigen Fragen und Angelegenheiten.

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag bis Donnerstag09.00 bis 15.00 Uhr
Freitag09.00 bis 12.00 Uhr
Kontakt:0650 67 35 146 (Anna Hofmann-Wellenhof) oder 0664 16 51 471 (Diana Holler)

News

Stadtteilarbei…
17. Feb 2021
Jakomini Schmankerl 2.0
Das Rezeptbuch zu unserem Projekt “Gemeinsamer Mittagstisch”. Enthalten sind viele Rezepte aus dem Jahr 2019 und…
Stadtteilarbei…
23. Nov 2020
Gemeinschaftsgarten Schönau
Das Schlupfhaus der Caritas Graz trat 2014 mit der Idee, die angrenzende Grünfläche am Mühlgangweg 3,…
Stadtteilarbei…
30. Apr 2020
Das war das Saatgutfest…
Vor ein paar Jahren wurde die Idee des Saatgutfests geboren. Dieses findet nun jährlich statt und…
Stadtteilarbei…
23. Apr 2020
Homelearning im SMZ Stadtteilzentrum Jakomini
Du hast zu Hause… keinen Platz? keine Ruhe? Keinen Computer, kein Internet zum Lernen oder für…

Team

Lisa Strozer, MSc
Lisa Strozer, MSc
Gesundheitsförderung und Gemeinwesenarbeit Stadtteilarbeit
Carina Batek - Stipacek, MPH
Carina Batek – Stipacek, MPH
Gesundheitsförderung und Gemeinwesenarbeit Stadtteilarbeit